Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» tripple.net » contator.net » Portal-News » Fertigung  

19.8.2017 05:48      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

mehr...








AutoSzene 07/17


contator Highlights

BMW Alpina


 
contator Fertigung
14.05.2002 (Archiv)

Planseee Tizit: neues Entwicklungstool

Dem Plansee Tizit Entwicklungs- und Forschungsteam steht seit drei Monaten eine neue und hochmoderne Fräsanlage zur Verfügung. Die neue Anlage wird für Versuche im Bereich HSC (high-speed cutting) eingesetzt und bietet den Ingenieuren in Reutte die Möglichkeit, Werkzeuge und Schneidstoffe auf die verschiedensten Werkstoffe aus dem Bereich der Nichteisenmetallen, zum Beispiel Aluminium- und Magnesiumlegierungen, zu testen. Bei der neuen Fräsmaschine handelt es sich um eine StarragHeckert, Type CWK 400 Dynamic. mit zwei leistungsstarken Kugelumlaufspindeln (eine mit einer Spindeldrehzahl bis 24.000 Umdrehungen pro Minute und eine mit einem höheren Moment), einer Bearbeitungsgeschwindigkeit bis zu 100 Metern pro Minute (Eilgang), einem Palettenwechselsystem und einem Werkzeugmagazin mit 60 Plätzen. Die StarragHeckert CWK 400 Dynamic mit Siemens Steuerung kann in jedem ‚Feuchtigkeitsgrad’ operieren: sie ist sowohl für Trockenbearbeitung als auch für Minimalmengenschmierung und Nassbearbeitung geeignet. Der Trend zur Hochgeschwindigkeitsfräsen von Werkstoffen wird immer stärker – vor allem bei der Bearbeitung von Aluminium und Magnesium, wie Integralbauteile, die in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt werden, als auch Teile für den Eisenbahnwagonbau. Hohe Effizienz, Präzisionsfertigung und neue Maschinengenerationen sind Potenziale, die die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung und -technologien immer attraktiver erscheinen lassen. Die Vorteile der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung liegen im hohen Zeitspanvolumen, der exzellenten Oberflächenqualität und den reduzierten Schnittkräften während der Bearbeitung. Die große Herausforderung bei der Entwicklung von Wendeschneidplatten und Fräskörpern für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung ist die sichere Aufnahme der aus der hohen Rotationsgeschwindigkeiten entstehenden Fliehkräfte. Die Fliehkräfte beeinflussen jeden Massepunkt des Grundkörpers und nehmen deutlich höhere Werte als die (normalen) Zerspanungskräfte bei der Leichtmetallbearbeitung an. In einem Test wurde nachgewiesen, dass die Fliehkraft für eine 15 Gramm schwere Wendeschneidplatte schnell 20 000 N erreicht. Generell gilt die Regel, dass bei Werkzeugen mit großen Durchmessern sehr hohe Fliehkraftbelastungen erreicht werden, die die Werkzeuge und die darin vorhandenen Verbindungsstellen überlasten können. Bei konstanten Schnittgeschwindigkeiten dagegen sind Werkzeuge mit kleineren Durchmessern nachteilig, da höhere Drehzahlen für das Erreichen gleicher Schnittgeschwindigkeiten notwendig sind.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Browser



Webinare gratis



Volvo V90 Cross Country



style.at Magazin 07/17



Test Cadillac CT6



grlz 07/17



BMW Alpina


Tuning Days Melk

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox
 Fotomuseum in Wien? Galerien und Archive wären gut bestückt für neue Institution
 Heiße Filme, neue Videos Die Youtube-Channels zeigen Autos, Freizeit-Tipps und sexy Material.
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net