Aktuell  11.02.2016

Google vergisst mehr

In Europa gilt das Recht auf Vergessen als Prinzip für Datenschutz und Privatsphäre. Will ein User persönliche Daten gelöscht wissen, muss ein Unternehmen dem nachkommen.

Google hat zähneknirschend irgendwann doch zugestimmt, europäische User können daher Suchergebnisse über sich selbst zensieren lassen. Was an sich schon verrückt ist, weil die Inhalte selbst im Web bleiben und die User mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht legitimiert dazu sind, solche Inhalte zu zensieren (berechtigte Kritik in Artikeln oder Berichte auf Mitbewerber-Websites zum Beispiel). Noch verrückter war es aber, dass die Zensur bei Google nur die Google-Website des jeweiligen Landes betraf. Ging man zu Google.com waren die Suchergebnisse immer noch unzensiert.

Google ändert das Verhalten nun und filtert nach dem Herkunft der IP-Adresse, löscht die Anzeige beeinspruchter Suchergebnisse also für User aus dem jeweiligen Land. Aus anderen Ländern kann weiterhin zugegriffen werden, also auch via Proxy aus dem Ausland. Bei dem Zensur-Wahn im deutschsprachigen Bereich kann das Folgen wie in China haben: Wer das volle Web sehen will, muss den Umweg über die Grenzen gehen...


Weiter in der Web-Version mit Fotos, Videos, Links und mehr...

#Zensur #Datenschutz #Google #Länder

Auch interessant!
Winnie Pooh sieht Xi Jinping zu ähnlich
China reagiert auf die Flut von Grafiken, in denen Präsident Xi Jinping mit der Zeichentrickfigur 'Winnie...

Pressefreiheit kann man vergessen?
Das 'Recht auf Vergessen' wird in Europa etwas eigenartig ausgelegt. Es wird so zum 'Recht auf Zensur' un...

China investiert langfristig in EU
Chinesische Investoren gehen bei ihren Einkaufstouren in Europa gezielt länder- und themenspezifisch vor....

Google soll mehr löschen
Die Zahl von Webseiten, die illegal urheberrechtlich geschütztes Material anbieten, steigt. Diese Vermutu...

Apple steigt aus Werbung aus
iAd wurde groß gestartet und wird jetzt langsam deaktiviert: Apple gibt es auf, sich mit Google, Facebook...

teliad und Rankseller bedroht?
Google straft wieder, und einmal mehr ist Deutschland am Radar der Wächter der Suchmaschine. Wer abseits ...

Ukraine: Russland hemmt das Internet
Wenn es um Mitbewerber für Google und Facebook geht, dann kommen schnell Alternativen aus Russland ins Sp...

Googles Verschlüsselungs-Trick
Die Ankündigung von Google, Suchanfragen künftig zu verschlüsseln, wurde als Schlag gegen NSA und die Chi...

Googles Porno-Filter
Amerianische Unternehmen und Sex sind eine gefährliche Kombination. Wie prüde die USA sind, wenn es um Er...

Zensur zu Olympia
Die offizielle Website der Olympischen Spiele 2012 in London wird von Journalisten des 'free speech blog'...

Zensur gegen Torrents?
Im Januar 2011 hat Google damit begonnen Begriffe, die mit Piraterie in Zusammenhang stehen, von den Auto...

Vergessen und digitale Werke
Die fortschreitende Digitalisierung der Bücher erlaubt es erstmals, die Kultur des Menschen auch mathemat...

Staatliche Zensur bei Google
Mit dem 'Government Request Tool' hat Google öffentlich gemacht, welche Staaten in welchem Ausmaß bei Goo...

Petition gegen Zensur
Erst kürzlich haben wir die Zensur von Websites und Suchmaschinen in Deutschland zum Anlass genommen, mit...

Google in China - ein Lokalaugenschein
Unsere Korrespondentin in China berichtet über langsame Leitungen, aber funktionierende Google-Dienste in...

Surfen wie in China
Mit dem Firefox-Add-on 'China Channel' ist es westlichen Websurfern möglich, durch das chinesische Intern...