Suchmaschinen  20.07.2017

Google-Streetview: Kameraauto fährt wieder

In Wien, Graz und Linz legt das Google-Auto ab sofort wieder ein paar Tausend Kilometer zurück, um Straßen zu fotografieren und Daten zu sammeln.

Die Neuaufnahme der Städte in Österreich startet wieder, nachdem aufgrund von Problemen mit dem Datenschutz zuvor keine Erfassung der Straßen durch Google möglich war.

Google wird auch diesmal nicht nur die Fotos für Streetview sammeln, sondern gleichzeitig auch GPS-Informationen und diverse Standort-Daten. Gesichter und Nummerntafeln werden unkenntlich gemacht, so weit die Software dazu in der Lage ist.


Weiter in der Web-Version mit Fotos, Videos, Links und mehr...

#Google #Streetview #Datenschutz #Foto #Wien #Linz #Graz

Auch interessant!
Mapillary: Streetview per Crowd
Google Streetview gibt es nicht überall. So wurden einige Städte aufgrund von Datenschutzproblemen der Go...

Here: Streetview für Österreich
In den letzten Tagen sind in Wien immer wieder Kameraautos von 'Here' aufgefallen. Der Dienst bietet Foto...

Googles Schnüffeln war illegal
Googles Spähaktion im Rahmen der Kartografierung für Street View ist illegal, so die Entscheidung des Ber...

Streetview extrem
Wenn Google mit seinen Autos fährt, um für Streetview Straßen aufzunehmen, dann halten die Kameras nicht ...

Streetview: Eier als Problem
Google Streetview wurde in Deutschland letzte Woche gestartet. Damit hat der Konzern endlich seine Fotos ...

Totes Mädchen in Streetview
Wer in Google Street View genauer hinsieht, kann viele besondere Orte und Stellen entdecken, die die Auto...

Datenschutz stoppt Google-Autos
Die für Google Streetview in Österreich fahrenden Autos nahmen zuletzt bekanntlich nicht nur Fotos auf, s...

Google Streetview für Österreich
Bald sollen die Streetview-Foto-Autos wieder durch Österreich touren, den Datenschutz-Bedenken und der fe...

Nackte Kinder in Street View
Die virtuellen Straßenansichten des Kartendienstes Google Maps sind Zentrum einer Debatte über Privatsphä...