Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Gesunde Produktverpackung bis Werbespot
Investitionen in den Menschen
Produktfotos und Packungsdesign
Termine und BookingVideo im Artikel!
Corporate Publishing einmal anders
Virtuelles Fotobuch
Informationen zur DSGVOWegweiser...
mehr...









Querverweise
NewsTicker

 
web-applicator web-applicator
WebSites  27.12.2011 (Archiv)

WebWizard und Newsreader

Eine neue Zeitrechnung für eines unserer ältesten Web-Angebote bricht an. Wie kommt es dazu?

Wir schreiben das Jahr 1994, als die frisch ins Leben gerufene 'Internet-Bude der ersten Stunde' sich nach Betätigungsmöglichkeiten umsieht. Und in der Unterstützung der User beim Surfen im Web eine gute Chance sieht. Schließlich war 1994 noch nicht viel an Infrastruktur vorhanden, da galt es für Österreich eine gute Basis neu aufzubauen.

Einer der Mitbegründer von Tripple - Dank an dieser Stelle an Christoph Becker - hatte die Idee zum 'Net Search Service', einer Art Katalog durch das Internet in Österreich, der redaktionell aufbereitet, einen Wegweiser ins Austro-Web darstellte. Das war irgendwo in der Richtung Wired/Hotwired angesiedelt. Schon kurz später war der Bedarf nach mehr da, und so wurde die redaktionelle Berichterstattung in 'Blitz' ausgelagert, der Katalog um einen Crawler ergänzt und mit dem 'WebWizard' ein Hybrid aus der Art der Suche in Yahoo und Google (also Katalog und Crawler) geschaffen.

In den 90ern war ein solcher Dienst höchst innovativ: Spracherkennung, Kategoriezuordnung, Suche in aktuellen Informationen, dazu redaktionelle und geographische Anreicherung - der WebWizard war bei vielen Themen technologisch ganz vorne mit dabei. Mit dem Newsreader kam schnell auch eine heute zu Google News vergleichbare Nachrichtenplattform dazu.

Die lokale Suche verlor aber in den 2000ern an Bedeutung, der WebWizard fand sein Zuhause immer mehr im redaktionellen Magazin. Nicht nur die Wieder-Eingliederung der Blitz-Magazine, sondern auch die redaktionellen Bereiche für Webmaster, Onlinemarketer, Affiliate-Partner, eCommerce-Betreiber und zuletzt auch Mobile-Web-Anwender und Social Media-Verantwortliche wurden immer bedeutender. Heute sind diese das eigentliche Zuhause des WebWizard, die Suchmaschine hat geringe Bedeutung. Grund genug, eine der ersten Suchmaschinen in Österreich als eine der letzten heimischen Angebote in diesem Bereich zu deaktivieren. Oder besser: Neu einzuordnen.

Der 'Austrian WebWizard' als Suchmaschine hat also 2011 ausgedient und wird abgeschaltet. Der Katalog wird in unser regionales Portal 'Bundesland.at' ingetriert und dort fortgeführt. Die Nachrichten aus dem Newsreader.at wurden eingestellt, die redaktionelle Berichterstattung im WebWizard dafür ausgebaut. Über 50.000 Newsletter-Abonnenten, rund 6.000 Facebook-Fans und im Portal rund 800.000 Leser im Monat sind schließlich Grund genug für uns, dort weiter zu machen, wo wir bisher aktiv sind. Und nicht stehen zu bleiben, sondern den WebWizard an die Zeit anzupassen. Wir freuen uns, wenn Sie den Weg mit uns auch die nächsten Jahrzehnte gehen!


   






Top Klicks | Thema WebSites | Archiv | Portal

 
 

 

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      contator.net    |    ad-locator.net    |    imaginator.at