ad-locator   28.5.2020 08:46    |    Benutzerkonto
tripple.net » ad-locator  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Ebene darüber

Entwicklung Werbeformen 04

Auf gleicher Ebene

Werbeformen in Österreich
Trends bei den Formaten
Umsatz pro Sichtkontakt










 

ad-locator Informationen

Übersicht | Verzeichnis
      Studien und Forschung
           Entwicklung Werbeformen 04
                Trends bei den Formaten


Trends bei den Formaten

Wir haben die Auswertung der eingesetzten Werbeformen nun schon mehrere Jahre (seit 1996, veröffentlicht seit 2002) durchgeführt. Daraus lassen sich daher bereits auch deutliche Trends für die Zukunft ablesen.





Die Grafik zeigt den Einsatz der diversen Formate nach dem Umsatz mit der jeweiligen Werbeform für die letzten drei Jahre.

Wo der Banner nun wieder vermehrt eingesetzt wird zeigen sich insgesamt deutliche Tendenzen zur Konzentration auf immer weniger unterschiedliche Werbeformen. Der wieder steigende Umsatz beim Banner ist umso stärker zu werten, als die Preise dieser Werbeform zurückgegangen sind.

Ein deutliches Bild geben die überdeckenden Werbeformen ab. DHTML ist in der Statistik nicht mehr aufgeführt, das Popup hat sich in die Bedeutungslosigkeit zurückgestuft und sein Substitut Transflash/Overlay steigert sich nicht in dem Ausmaß, wie das Popup verliert. Durch die Konzentration auf überdeckende Flash-Werbeformen in diesem Bereich ist das TransFlash 2004 bereits die zweite Säule von Kampagnen im Internet, was den Umsatz betrifft. Aufgrund geringerer möglicher Reichweite, notwendigen Frequenzbeschränkern und höheren Kosten ist die Anzahl an Impressions hinter dieser Umsatzzahl aber um ein Vielfaches geringer als bei dem etwa gleich hohen Balken der Banner.

Wie alle Zukunftsformate des 'UAP' (Banner-Formate, ContentAd, Skyscraper) legt das neu getrennt ausgewiesene ContentAd zu. Auch der Skyscraper geht wieder seinen langfristigen Trend nach oben weiter.

Der Button, der im letzten Jahr eine erstaunliche Renaissance erfahren hat, konnte den da erreichten Level annähernd halten. Auch bei den Sonstigen Werbeformen und anderen Umsätzen (redaktionelle Formen etc.) zeigt sich ein stabiles Verhalten am Markt ohne nennenswerte Verschiebungen.

Fazit:
Der Banner behauptet sich ein weiteres Jahr an der Spitze und legt sogar zu. Flash-Overlays übernehmen die Aufgaben von PopUp und DHTML-Formen, die ihrerseits praktisch verschwinden, und behaupten sich damit an zweiter Stelle knapp hinter den Banner-Formaten. Hier sind Potentiale weiterer Verschiebungen nicht zu vermuten, da die PopUp-Formate bereits nahe dem Nullpunkt sind.

Zu erwarten ist jedoch eine weitere Konzentration auf wenige Formate - 'Sonstige' gehen weiter zurück, die IAB-Zukunftsformate des UAP legen alle zu.

 

 

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple