AufZack!   22.5.2022 19:16    |    Benutzerkonto
contator.net » Community » AufZack! » Talk-Forum  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: The Batman

Diesen Beitrag im Themen-Forum aufrufen...

Diskussionsverlauf

Filmkritik: The Batman (tv.freund, 13.03.2022)

Beiträge

tv.freund
13.3.2022 00:03
Filmkritik: The Batman

ja, das ist er nun. Gehasst, verdammt, vergöttert, könnte man sagen frei nach den Bösen Onkelz. Der Film schlug ein wie eine Wucht. Anfangs hat man sich noch gedacht, meine Güte was für ein Dreck, dann dauert er 3 Stunden, in der Zeit könnte ich 3 x eine Serie sehen einen Teil, ich könnte kochen schlafen und wandern, trainieren oder sonst was machen und dann der Film? Die x-te Verfilmung? Ich habe die Hefte früher gerne gelesen, inzwischen gibt es unzählige Verfilmungen, 13 Parodien, darunter ein Musical und ein Pornofilm, die Figur ist sehr beliebt. Mitte der 1970er Jahre und Anfang der 1980er Jahre erlebte der Dunkle Ritter dabei seine beste Zeit. So erschienen von 1976 bis 1985 weitere 44 Batman-Sonderhefte, 23 Batman-Superbände (1974–1986) und 41 Batman-Taschenbücher (1978–1988). Beginnend mit 1943 gibt es 13 Verfilmungen mit der neuesten. Ob sich der Zeichner Bob Kane und der Autor Bill Finger dann 1939 bei der Erfindung der Figur für die DC Comics sich Gedanken gemacht haben, dass da ein Milliarden Markt drinnen ist? Das Franchise hat einen rasanten Start hingelegt. Als 1989 der bekannte erste neue Batman ins Kino kam für 35 Millionen US $ hat er weltweit 412 Mille eingespielt bis er dann von dem 2. Dark Knight übertroffen wurde aus 2012 der 250 Mille gekostet hat aber 1,1 Milliarden US $ weltweit eingespielt hat. Für mich ist persönlich CHRISTIAN Bale der beste Batman dann Ben Affleck.

Der neue Batman Film der 200 Mille gekostet hat, also eh günstig kann man sagen, wenn man jetzt sarkastisch ist, geht in Amerika auf die 180 Mille zu und weltweit auf die 300 Mill Einspielergebnis. Was auch den 1.299 Crew Mitgliedern geschuldet ist die am Film beteiligt sind und den wirklich gut spielenden 130 Schauspielern. Anfangs hätte man nicht geglaubt das ROBERT Pattinson so eine gute Rolle macht, ja er ist ja der Twilight ich schau einfach blöd in die Gegend Vampir und kein ernstzunehmender Darsteller aber ich muss sagen er hat sich gemausert. Während in Deutschland der Film den 4. Besten Start eines Kinofilmes seit der Pandemie hinlegt dümpelt er jetzt dahin, vielleicht weil er zu lange ist, kleiner Tipp man sollte bis ans Ende vom Film bleiben um dann noch eine Szene zu sehen.

Interessant das auch Batman intelligente Vorfahren oder Spuren oder einen intelligenten Grund hat, denn der damalige Zeichner hat sich ja inspirieren lassen als er das 1939 geschaffen hat, von einer frühen Filmversion des maskierten Zorro, gespielt von Douglas Fairbanks, einem Ornithopter Entwurf von Leonardo da Vinci das ist der Schwingflügel den er entworfen hat, und dem mysteriösen Superschurken The Bat der Schriftstellerin Mary Roberts Rinehart. Damals waren die Figur und die Geschichten auch recht düster, das ist der Film auch sehr muss ich sagen und er hat eine dystopische Wirkung, wer das nicht vertragt sollte den Film meiden, weil er einfach auf die Psyche geht, die Story die eigentlich wie eine Mischung von „sieben“ rüberkommt mit „Dark Knight“ ist zwar gut gelungen aber mir persönlich etwas zu düster und gewalttätig.

Natürlich musste der Zeichner damals auch einige Bösewichte schaffen darunter Clayface, Catwoman, der Pinguin und den Joker der mit seiner Verfilmung die Phönix spielte in ungeahnte Box Office Einspielergebnisse schlug, ein auch wie ich sage düsterer viel zu gewalttätiger Film der sehr auf die Psyche geht, also den muss man mal aushalten. Es gibt natürlich noch keine Bestätigung für einen 2. Teil aber ich persönlich glaube das es weitergehen wird.

Man ist natürlich geprägt vom Super DC Film „Justice League“ der mit seinen 4 Stunden auch sehr lange und düster war, überhaupt am Ende, das ich gar nicht mochte persönlich aber man ist von Ben Affleck sehr belastet in der letzten Zeit, wieder ein neuer Batman dachte ich aber er macht es gut, und wenn man denkt in der Fortsetzung wird wieder der Riddler spielen, der Joker und der Pinguin, oder auch Hush der mit einer Schönheit OP in de Comics aussah wie Batman und den Rat der Eulen, also Superschurken. Dazu wird es auch einige Serien wohl geben und Spiele, also das Franchise beginnt neu, die Filmfirmen wollen ja Geld produzieren und das sollen sie auch haben, wenn der Film gut ist.

So bevor ich weiterschreibe muss ich definitiv sagen ich habe mir das anders vorgestellt der Film ist ein beschissenes Meisterwerk allererster Güte. Ja er lässt Aliens vermissen und super Technik wie bei den andere Superhelden Filmen aber er ist Menschlich und so soll es auch gut sein. Der Film ist wirklich sehr dicht gemacht von der Handlung her, auch wenn man die 175 Minuten merkt und sich am Abspann freut, weil man den Film durchstanden hat.

Eines gleich vorweg, Pattinson ist ein Meister seines Fachs, ein super Schauspieler, am Ende wird Teil 2 vielleicht angeteasert was gut ist, und natürlich kann er keinem Marvel Film das Wasser reichen, weil die lustig sind und cool sind und ja anders sind und ja bunt sind, der ist düster und lange und kein Film der lange und Düster ist, das ist natürlich kein Supererfolg.

Ich muss sagen der Film hat sehr gute Plot Twists und das finde ich gut, er ist dadurch viel realistischer und thrillermässiger als andere und das finde ich super. Ja anfangs als ich den Film gehört habe also das Poster gesehen habe, da dachte ich mir, meine Güte was soll das, wieso ist da nicht Ben Affleck und das wäre aber richtig gewesen, weil er eigentlich der Batman im DCEU ist aber leider ist er das nicht mehr und das verstehe ich nicht mehr, ja er ist abgesprungen. Ich finde als Affleck letztes Mal in „Justice League“ war, da hat er mir sehr gut gefallen. Und dann kam der erste Trailer. Uff, der sieht arg aus, ja viel zu kurz.

Ich finde der Film ist deswegen sehr gut geworden, weil eigentlich Matt Reeves den Film super gemacht hat, weil er auch mit der Planet der Affen Filme einen Erfolg gemacht hat und das hat mir natürlich imponiert, ja einer meiner Lieblingsfilme ist das natürlich. Und deswegen ist es auch noch mal ein Stück besser geworden.

Was ich an dem Film nicht dachte, dass keine Aliens vorkommen, ein Film wo kein blöder Patriotismus vorkommt und dann nach dem Film dachte ich, was ein DCEU Film ist und dann noch kein R-Rating Film, und da denke ich was, ein Dark Düster Batman Film und der ist sogar noch düsterer als die Nolan Trilogie und das mag was heißen. Ja was mich wundert, dass der kein R-Rating hat, aber ist mir egal das muss ja nicht sein.

So ich gehe ins Kino ganz unvoreingenommen und schon nach kurzer Zeit, he super das ist ja ein Agatha Christie Movie, ja ok das war ein Spaß aber was wirklich wahr ist, man weiß einfach nicht was kommen da für Auflösungen von Rätseln, meine Güte das nein wirklich nicht das passt und die Rätsel die aufgelöst werden, die Handlung, der rote Faden he das ist super.

Als ich mit dem Film fertig war dachte ich, was habe ich mir für Sorgen gemacht, dass jetzt ein junger Twilight Trottel Star den Film macht und dann wurde ich sowas von 180 Grad geflashed, weil der Typ einfach sowas von gut in dem Film ist und noch dazu ist er so menschlich ja das hat mir natürlich gefallen, weil das in vielen Filmen gar nicht mehr so richtig zu sehen ist. Da haben so viele Superhelden so viel unmenschliches wie Feuer aus den Augen schießend und Superkräfte die absolut unrealistisch sind, nein das war nicht gut. Nicht immer aber das hier schon.

Weil das endlich mal so ein richtiger guter Film ist der eine Art Akte X, Aktenzeichen XY ungelöst ist, und einen Batman Crime Story zu sehen ist ja selten. Sehr interssant auch die Idee das dieser Batman gar keine Vorgeschichte hat, das finde ich sehr gut, und nicht übel gelöst. Weil man weiß ja aus den Nolan Filmen wie er als Kind in den Brunnen gefallen ist, und dann das mit den Fledermäusen und der unrealistischen Höhle. Was wirklich am Film zieht und zerrt ist die Länge, und das aber hat nicht viel ausgemacht, weil der Film super geworden ist.

Mir gefallen generell Filme die mit dem Gericht zu tun haben, die mit Verschwörung zu tun haben, die damit zu tun haben das ehrbare Leute sehr unehrenhafte Sachen machen, hier kommt die Mafia ins Spiel, ein Colin Farrell der sogar gut spielt und passt, weil er vielleicht weniger Screentime hat als früher in anderen Filmen und nicht so dämlich wirkt, und ich finde er sollte generell mit Maske immer spielen. Kleiner Witz am Rande.

Was den Film vielleicht so interssant macht ist die Tatsache das er einfach anders ist und sehr überraschende Wendungen hat, da ist da mal ein Kuss von Selina Kyle alias Catwoman, dann ist die Tatsache da dass man nicht weiß dass sie das ist, dann ist da ein überraschender Besuch von ihr bei wem der das gar nicht erwartet hätte dann ist da gute Technik, dann sind da auch Verletzungen, endlich, dann ist da auch Müdigkeit, Schlaflosigkeit und ein guter Jeffrey Wright der glaubhaft den Commissioner spielt.

Dann ist da ein hervorragender Paul Dano den ich in jeder Sekunde den Bösewicht Riddler abnehme der wirklich saumässig gut wirkt und sogar Gefahr ausstrahlt, dann ist da ein Turturro ohne Optimus Prime der einen spielt wo man with glaubt, dass er das kann ist und macht was er dann gemacht hat und war am Ende des Filmes. Wo rauskommt wer was sowieso gemacht hat und dann ist da das Ende die Auflösung ein Schock und ja keine Ahnung der Film hat so viele Fassetten.

Ja natürlich kann man über den Film viel mehr schreiben als man sich denkt, man könnte jetzt alles zerfetzen aber das möchte ich wirklich nicht tun, weil man sich den Film im Kino ansehen muss so dass man sag man ist gar nicht vorbereitet.

Kurz die Handlung:

An Halloween wird der Bürgermeister von Gotham City, Don Mitchell Jr., vom Serienkiller Riddler in seiner Wohnung umgebracht. Als die Polizei den Tatort untersucht, zieht Lieutenant James Gordon zusätzlich Batman hinzu. Dieser ist seit zwei Jahren als privater Verbrechensbekämpfer in Gotham City bekannt; hinter der Maske steckt der vermögende Bruce Wayne, was die Öffentlichkeit aber nicht weiß. Der Riddler legt für Batman mehrere Rätsel aus, tötet jedoch im Verlauf weitere Personen der Obrigkeit, so unter anderem den Commissioner. Während Batman und Gordon die Rätsel entschlüsseln, macht der Riddler öffentlich darauf aufmerksam, dass seine Opfer allesamt in Korruption verwickelt seien.

Batman und Gordon finden derweil Bilder von Mitchell und einer weiteren Frau, die sich bei der Iceberg Lounge aufhielten; diese wird vom Pinguin betrieben, der rechten Hand von Carmine Falcone. Obgleich ein Gespräch mit dem Pinguin nichts bringt, entdeckt Batman Selina Kyle, die eine Verbindung zum Opfer hatte. Anschließend folgt er ihr nach Hause und sieht dort die Frau, die sich als Kyles Freundin Annika herausstellt. Als er diese befragen will, ist jene bereits verschwunden. Später erfährt Batman, dass sowohl der verstorbene Commissioner als auch der noch lebende Bezirksstaatsanwalt Gil Colson von Falcone gekauft sind.
Der Riddler entführt diesen jedoch und lässt ihn mit einer Zeitbombe in die Kirche rasen, in der die Beerdigungsmesse für den ermordeten Bürgermeister stattfindet. Dort verlangt der Riddler via Telefon die Beantwortung dreier Rätsel, doch da Colson sich weigert, die dritte Frage zu beantworten, tötet ihn Ersterer. Aufgrund der Tatsache, dass Colson einen Informanten schützen wollte, glaubt Batman, dass es sich um den Pinguin handeln muss. Im weiteren Verlauf findet er die Leiche Annikas, muss jedoch feststellen, dass der Pinguin nicht der Informant war.

Des Weiteren ergeben sich Verflechtungen zu den Waynes, als der Riddler behauptet, Thomas Wayne habe sich eines Mordes schuldig gemacht. Als Batman seinen Butler Alfred Pennyworth zur Rede stellen möchte, liegt dieser aufgrund einer explodierten Paketbombe, die ursprünglich an Bruce Wayne adressiert war, im Krankenhaus. Alfred erzählt ihm daraufhin, dass Wayne Falcone beauftragt hatte, einen Journalisten einzuschüchtern, jedoch den Auftrag an Falcone an die Polizei weitergeben wollte, als er erfuhr, dass der Journalist ermordet wurde. Alfred vermutet, dass Falcone daraufhin Bruce Waynes Eltern hat töten lassen.
Selina Kyle erzählt Batman im Anschluss, dass Falcone ihr Vater sei, sie jedoch nicht als seine Tochter anerkennt. Dabei wird auch bekannt, dass Falcone Annika erwürgt hatte, um zu vertuschen, dass er der Informant war. Als Kyle ihn töten will, können Batman sowie Gordon im letzten Moment einschreiten. Dennoch kommt Falcone ums Leben, als der Riddler ihn von einem Fenster aus erschießt.

Dieser kann festgenommen werden, wobei sich nun seine wahre Identität herausstellt: Bei ihm handelt es sich um den Wirtschaftsforensiker Edward Nashton, welcher Batman als Gleichgesinnten für das Erreichen von Gerechtigkeit erachtet. Obwohl Batman Nashton widerspricht, lässt dieser Bomben zünden und weitere Personen der Obrigkeit ins Visier nehmen, doch ihm und Gordon gelingt es, die Personen zu retten.

Der Rest:

Natürlich auch hier hat der Film eine Unterbrechung von Corona gehabt., und zwar aufgrund der COVID-19-Pandemie ist der Film Mitte März 2020 unterbrochen worden. Dann Anfang September 2020 in den Warner Bros. Studios Leavesden nahe London fortgesetzt kam er jetzt ins Kino nach der Nachbearbeitung. Bin neugierig wie viele Werbekosten der Film hat. Klar wurde auch am Computer einiges gemacht nicht alles war echt und das schätze ich an dem Film, wenig CGI Effekt aber einige doch, nämlich kam die von Industrial Light & Magic entwickelte StageCraft-Technik zum Einsatz, die erstmals bei The Mandalorian verwendet wurde aber nicht sehr oft muss ich sagen, vieles waren Stunts von echt tollen Leuten die diesen Film ermöglicht haben.

Sehr zu loben auch die Kamera ARBEIT, denn der Film bietet visuell so einiges obwohl er oft im Dunkeln gedreht wurde und im Dunkeln spielt, ich weiß zwar nicht wann die Leute alle schlafen, wahrscheinlich am Tag und wieso das Wetter dauernd so schlecht war, oder einfach ja es war zu dunkel dauernd aber egal, es hat gepasst. Als am Anfang der Riddler mit der Maske aufgetaucht ist uff das war ein Schreck, echt hässlich irgendwie, wie die den hergerichtet haben ich muss sagen eine super Idee.

Vielleicht ist noch eine Info wichtig. HBO Max entwickelte zwei Spin-off-Serien zum Film: eine Serie über das Gotham City Police Department (GCPD) und die andere über den Pinguin. Die erste Serie sollte aus der Sicht eines korrupten GCPD-Polizisten erzählt werden und im ersten Jahr von Batman – sprich vor The Batman – spielen; das Projekt wurde allerdings im März 2022 gestoppt. Die Serie über den Pinguin soll die Mafia-Laufbahn der Figur zeigen.

Übrigens Matt Reeves wollte ja keinen Playboy Batman haben da er sich und das ist lustig, an KURT Cobain was abgeschaut hat und so kam der eigenwillige neuartige Look zustande. Und wer genau hinsieht, hier ist der Film auch menschlich bei Batman, weil ohne Maske Makeup Schweiß und Tränen zu sehen sind, das ist super. ja der Film ist menschlich.

Colin Farrell gab an, dass er zum ersten Mal zu Starbucks gegangen sei, um seine Prothesen und sein Make-up für den Pinguin auszuprobieren. Niemand erkannte ihn, obwohl er ein paar Blicke von den Leuten bekam. Und natürlich ist das mit Cobain nicht das Einzige was der Regisseur als Vorbild nahm, Sein Riddler ist deswegen so DAVID Lynch mäßig, weil er sich an dem Zodiac Mörder ein Vorbild nahm der 1960 oder so in Amerika gewütet hat.

Ach ja und jetzt ein lustiger Einwurf. Zoë Kravitz und Robert Pattinson erhielten den gleichen Rat von den Vorgängern ihrer jeweiligen Rollen (Michelle Pfeiffer bzw. Christian Bale): Stellen Sie sicher, dass Sie im Kostüm auf die Toilette gehen können.

Und war ein Fan von dem ganzen Batman Franchisse ist und den Filmen wird vielleicht eine Ähnlichkeit zu den alten Filmen sehen. Robert Pattinson sprach für The Batman mit Val Kilmers originalem Batsuit aus Batman Forever (1995) vor. Aber weil Pattinsons Kopf nicht in Kilmers Kapuze passte, trug er den, den George Clooney in Batman & Robin (1997) trug. Und für die Motorfans gibt es auch eine Info. Das Batmobil in diesem Film ist ein maßgeschneidertes Muscle-Car, das Bruce selbst gebaut hat. Dies bezieht sich auf die Batman-TV-Serie von 1966, in der ein Lincoln Futura zum Batmobil umgebaut wurde. Ein weiterer Einfluss waren die „Batman“-Comics von Neal Adams aus den 1970er Jahren, in denen das Batmobil ein ziemlich normal aussehendes Auto war,

Auch eine Idee von einer Schauspielerin, von Kravitz, das mit den Nägeln, das war ihre Idee übrigens das die so lange sind. Und weil Kravitz und Pattinson lange schon Freunde sind, hat sich der Regisseur Reeves gedacht, wir sprechen einfach beide an und verpflichten sie zu dem Film.

Am Ende muss ich sagen gut das diese Schauspieler alle ausgesucht worden sind. Jonah Hill wurde für die Rolle des Pinguins angesprochen, lehnte das Angebot jedoch aufgrund von Meinungsverschiedenheiten über die Figur ab. Es wurde auch gemunkelt, dass Hill stattdessen den Riddler darstellen wollte.

Wäre übrigens Kravitz nicht die Selina geworden hätten andere Damen die Rolle gespielt Eiza González, Ana de Armas, Hannah John-Kamen, Nathalie Emmanuel, Alicia Vikander und Ella Balinska sprachen vor. Und wer sich jetzt für die Comics interessiert wird wissen es muss ein 2. Teil kommen. Der Nachrichtenreporter, auf den sich The Riddler bezieht und dem Thomas Wayne vorgeworfen wird, den Tod angeordnet zu haben, hat den Nachnamen "Elliot". Thomas Elliot wird in den Comics zum Mörder namens „Hush“, dessen Vater von Dr. Thomas Wayne nicht gerettet werden konnte. Der Film hat sogar das Wort „Hush“ über einem Bild von Elliot, wenn er über das Schweigegeld spricht, das er von Thomas Wayne abgelehnt hat, was möglicherweise darauf hindeutet, dass sein Sohn in der Zukunft erscheinen wird, um sich an Bruce für die Sünden seines Vaters zu rächen.

Und die Webseite im Film die gibt es wirklich. Einer der Hinweise, die der Riddler hinterlassen hat, führt Batman dazu, die Existenz einer Website zu entdecken, deren Adresse am Ende des Abspanns echt ist, die Öffentlichkeit wird eingeladen, sie zu besuchen, und durch das Lösen eines Rätsels werden Videos zum Film freigeschaltet . Nach einer bestimmten Anzahl von Stunden ist es möglich, die Operation mit einem neuen Rätsel zu wiederholen, wodurch der Bösewicht des Spielfilms ein längeres Leben außerhalb des Rahmens des Films selbst erhält.

Übrigens, Batmans voller richtiger Name ist Bruce Thomas Wayne. Robert Pattinsons zweiter Vorname ist ebenfalls Thomas. Die Schöpfer der Batman-Comics gaben an, dass Bruce Waynes Vorname von Robert the Bruce, dem schottischen König, stammt.

Was kann ich am Ende sagen? Handlung ist sehr gut, Darsteller sind alle super gut, und der Film ist spannend, er hat wenig Längen, was verwunderlich ist, ach ja am Ende muss ich noch hinzufügen das in den Comics eine Super Droge Batman süchtig machte bevor er auf Bane traf und damit er Gotham besser beschützen konnte.

Ja ein super Film ich stehe dazu und ich vergebe 95 von 100 Punkten.
 
 


   

Antwort schreiben:


22.05.2022 19:16:13
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple