AufZack!   24.9.2023 19:10    |    Benutzerkonto
contator.net » Community » AufZack! » Talk-Forum  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Der Super Mario Bros.Film

Diesen Beitrag im Themen-Forum aufrufen...

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Der Super Mario Bros.Film (tv.freund, 01.07.2023)

Beiträge

tv.freund
1.7.2023 18:49
Filmkritik: Der Super Mario Bros.Film

373 Crew-Mitglieder, 37 Schauspieler die ihre Rollen im Film sprechen. 100 Millionen US $ teuer, 574 Mille in Amerika eingespielt, 1,34 Milliarden weltweit. Wie geht das?

Ursprünglich ist die Figur aus einem Spiel, einem Computer Spiel, aus Japan natürlich. Das nennt sich Jump-’n’-Run-Videospiel des japanischen Unternehmens Nintendo. In Japan erschien es am 13. September 1985 für die Heimkonsole Famicom. Bis 1987 kam das Spiel auch im Westen für das Famicom-Pendant Nintendo Entertainment System (NES) auf den Markt. 40 Millionen Spiele wurden verkauft seitdem, und es ist heute eines der wichtigsten Computerspiele, weil es das, was es gemacht hat als Erstes gemacht hat, Jump and Run, über Sachen springen, das mit den Pilzen, also draufklicken und du kriegst Superkraft ja eine Menge was heute unersetzlich ist bei Computerspielen.

Im Spiel ist es so:

Eines Tages wurde das Pilzkönigreich von den Koopa besetzt, einem Stamm von Schildkröten, die mächtige dunkle Magie einsetzen können. Ihre Magie wurde verwendet, um alle Bewohner des Königreiches in leblose Objekte wie Steine, Ziegel und sogar Rosshaar zu verwandeln und so den Untergang des Königreichs zu verdeutlichen. Nur Prinzessin Peach kann den Zauber rückgängig machen und ihr Volk wieder zum Leben erwecken, aber sie wird von Bowser selbst gefangen gehalten. Der italienische Klempner Mario erfährt von der Notlage der Prinzessin und macht sich auf den Weg durch 32 Level, um den Schildkrötenstamm zu stürzen und das einst friedliche Königreich zu retten. Es gibt 8 Welten und je 4 Spielabschnitte, und wer erinnert sich nicht an die Tricotronic von früher wo man in einem Hand Computer einem kleinen das Spiel gespielt hat mit dem unverwechselbaren Ton, diese kleinen Computer sind heute mehrere Hundert € Wert auf Ebay.

Der Film stellt das sehr gut dar, es gibt auch dieselben Feinde fast wie im Computerspiel. Figuren wie Gumbas, Koopas, Käfer, Parakoopas, Kugelwillis, Hammer-Brüder und springende Cheep-Cheeps können eben besiegt werden wenn Mario auf sie springt, dessen Bruder Luigi auch Klempner ist und der ein bisschen ängstlich und dämlich wirkt.

Wie im Computerspiel gibt es Power-Aps, also Fragezeichen oder Würfel, wo Mario hinspringt und Superkraft bezieht und das hat der Film sehr gut gemacht. Nun ja ich sage es gleich, dieser Anime Zeichentrickfilm oder wie man das nennt ist halt was für Fans von solchen Computerspielen gedacht, eher Kinder und Teenager, ja mir hat ern nicht so gefallen er war ein bisschen ja einfach und kindisch, ja sicher, er ist so ähnlich wie „Ralph reichts“ der mir besser gefallen hat, ähnlich ist es, weil eine Figur im Mittelpunkt steht, eine Frau, Prinzessin und beim anderen halt ein Glitch aber egal es ist ein netter Film.

Das mit der Burg habe ich vermisst und dem Zielpfahl vom Spiel dafür gibt es hier die Burg mit dem Ober Bösewicht, der alle versklaven will, töten will, kaputt machen will, der supermächtig ist und nur durch wirklich super Ideen im Film … aber das sieht man sich selber an.

Im Spiel gibt es Mario mit Feuerblumen, wo er Feuerbälle werfen kann, hier nicht aber macht nichts er hat andere Dinge, die er hier kann. Dann die Prinzessin, die wirklich mächtig ist, die den Bowser den Bösewicht umändern kann im Spiel, hier im Film ein bisschen anders denke ich.

Und diese Ideen kommen alle von einem Mann. Der 1977 bei Nintendo eingestellte Industriedesigner Shigeru Miyamoto (* 1952) entwickelte mit dem späteren Game-Boy-Erfinder Gunpei Yokoi (1941–1997) Titel wie Donkey Kong (Arcade, 1981) und Mario Bros. (Arcade, 1983).

Und der berühmteste Programmierfehler, - Glitch, ist hier auch zu Tage gekommen, wenn Mario Rückwärts springt und in die Warp-Zone eintaucht. Da kommst du in das Level 36-1 oder so und ja erkläre ich jetzt nicht alles, kann man eh nachlesen jedenfalls ist das sehr bekannt geworden auch das Easter-Egg, wo Mario sehr viele Leben gewinnen kann, wenn er oft in einem Level auf einen Pilz springt.

Um was geht es im Film:
Die Brüder Mario und Luigi haben kürzlich ihr Klempnergeschäft in Brooklyn eröffnet. Ihr Vater missbilligt Marios Entscheidung, seinen festen Job unter dem antagonistischen Spike aufzugeben, um das Geschäft zu gründen. Nachdem Mario und Luigi in den Nachrichten gesehen haben, dass Brooklyn überschwemmt wird, gehen sie in den Abwasserkanal, um die Rohrleitungen zu reparieren. Dabei werden aber beide in ein mysteriöses Rohr gesaugt und getrennt.
Mario landet im Pilzkönigreich, welches von Prinzessin Peach regiert wird, und trifft auf Toad, der ihm mitteilt, dass Luigi im „Dunkelland“ gelandet ist. Dort herrscht der böse König Bowser, der die Prinzessin heiraten will. Er plant auch, das Pilzkönigreich zu zerstören, sollte Peach eine Heirat verweigern. Toad bringt Mario zu Peach, während Luigi von Bowsers Streitkräften gefangen genommen und eingesperrt wird.
In ihrem Schloss erklärt Peach ihren Plan, sich mit dem Dschungelkönigreich zu verbünden, um gegen Bowser zu kämpfen. Sie nimmt Mario mit, nachdem er trainiert und einen Hindernisparcours fast abgeschlossen hat, und Toad, der sich ihnen anschließt. Im Dschungelkönigreich willigt König Cranky Kong ein, unter der Bedingung, dass Mario seinen Sohn Donkey Kong in einem Kampf besiegt. Nach einem wackeligen Start verwandelt sich Mario in Katzen-Mario und besiegt Donkey Kong.
Mario, Peach, Toad und die Kongs benutzen Karts, um wieder ins Pilzkönigreich zurückzukehren, doch sie werden von Bowsers Armee verfolgt. Als sich ein Koopa-General in die Luft jagt und einen Teil der Straße zerstört, stürzen Mario und Donkey Kong ins Meer und werden von einem Aal gefressen, während die anderen Kongs gefangen genommen werden.
Peach und Toad fahren zurück ins Pilzkönigreich und drängen die Bürger zur Evakuierung. Nachdem Bowser an Bord seines fliegenden Schlosses angekommen ist und Peach einen Antrag gemacht hat, sagt Peach, dass sie ihn heiraten wird, nachdem er damit gedroht hat, Toad foltern zu lassen. Währenddessen versöhnen sich Mario und Donkey Kong und entkommen dem Aal mithilfe des Raketenrohrs von Donkey Kongs Kart. Danach machen sie sich auf den Weg zur Hochzeit von Bowser und Peach.
Beim Hochzeitsempfang, bei dem Bowser all seine Gefangenen rituell in Lava opfern will, schmuggelt Toad eine Eisblume in einem Blumenstrauß und gibt sie Peach, die Bowser einfriert. Kurz darauf erscheinen Mario und Donkey Kong und befreien alle Gefangenen, darunter auch Luigi, den Mario mithilfe eines Tanuki-Anzugs rettet. Bowser befreit sich und ruft einen „Banzai Bill“, um Peachs Schloss zu zerstören. Mario leitet diesen in die Röhre um, die ihn ins Pilzkönigreich geschickt hat. Das führt jedoch dazu, dass Elemente aus dem Pilzkönigreich nach Brooklyn transportiert werden. Bowser kämpft gegen Mario, und als er ihn fast besiegt, schafft es Luigi, einen Gullydeckel zu verwenden, um sich und seinen Bruder vor Bowsers Feueratem zu schützen. Das gibt Mario die Chance, den Superstern zu greifen und beide unbesiegbar zu machen, womit sie Bowser und seine Armee besiegen. Bowser wird mit einem Mini-Pilz geschrumpft und in eine Flasche gesteckt.
Wer genügend Geld hat, konnte damals 1993 die 103 Sammelkarten mit 3D-Bildern kaufen von einer Firma, wer sie sammelt, die sind sicher mal was wert in 20 Jahren. Die Firma Deichmann hat sogar Mario Schuhe ins Leben gerufen.

Ach ja, damals 1993 gab es eine Real-Verfilmung, die ziemlich dämlich war mit Bob Hoskins und da fing die Story 1973 an, der Film macht die Story um vieles besser. Und man überlegt natürlich weitere Teile zu machen, denn die Leute dürften sich ja interessieren, siehe die Absatzzahlen.

Der Film hat einige Anspielungen auf das Computer-Spiel. Einer der Bewohner des Pilzkönigreichs kauft im Antiquitätenladen eine Nintendo Entertainment System (NES)-Kassette. Der Besitzer des Ladens sagt ihm, er solle hineinblasen, damit es funktioniert, eine Anspielung darauf, wie viele Spieler in die NES-Kassetten pusten müssten, um verirrten Staub aus ihnen zu entfernen. Wenn Luigis Telefon klingelt, ist sein Klingelton der Start-Jingle des Nintendo GameCube. Die Musik, die während Marios und Luigis Sanitär-Werbespot gespielt wird, ist eigentlich die Titelmusik der Kinderserie Super Mario Bros.

Auch bei Erwachsenen Menschen ist der Film sehr beliebt, wie man an der Crew sieht. Viele der Schauspieler besuchten die Premiere des Films in von ihren Charakteren inspirierten Outfits. Chris Pratt und Charlie Day trugen passende rote und grüne Anzüge, Jack Black einen Anzug mit Bowsers Stacheln auf dem Rücken und Flammen an den Manschetten und Anya Taylor-Joy trug eine Nachbildung von Peachs Motorrad-Outfit, das im Film zu sehen ist. Auch der Programmierfehler von dem zuerst berichtet wurde ist im Film zu sehen angedeutet. Als Mario und Luigi zum Abwasserkanal hinabsteigen, um den Wasserfluss zu stoppen, durchbrechen sie versehentlich eine Wand und finden einen ungenutzten Teil des Abwasserkanals, an dem ein Schild mit der Aufschrift „Stufe 1-2“ angebracht ist. Dies spielt auf einen berüchtigten Fehler aus dem ursprünglichen Super Mario Bros.

Am Ende des Flurs in der Wohnung, in der Mario und Luigi ihren ersten Klempnerjob annehmen, ist ein Gemälde des Jagdhundes aus dem Famicom/NES-Spiel Duck Hunt (1984) zu sehen. Und genauso wie ich haben andere auch die Idee eine gewisse Telefonnummer anzurufen. Die am Ende des Werbespots für „Super Mario Brothers Plumbing“ gezeigte Website (www.smbplumbing.com) war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Films eine echte Website. Auf der Website wurde die Telefonnummer des Unternehmens als 1-929-556-2746 (1-929-55-MARIO) angegeben. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Films wurde beim Anrufen dieser Nummer eine aufgezeichnete Nachricht von Luigi abgespielt. Übrigens, Einige von Bowsers Brüllen stammen von Kenny James, seinem aktuellen Synchronsprecher in den Spielen.

Auch das mit dem Waschbären siehe Film, ist eine Anspielung auf das Computerspiel aus 2007 oder so. Dies ist eine Anspielung auf Super Mario Bros. 3, wo das Super Leaf Power-Up eingeführt wurde, um Mario in Raccoon Mario zu verwandeln, aber es gibt auch ein anderes, viel selteneres Power-Up, das Mario in Tanooki Mario verwandelt. Das Power-Up sieht aus wie ein Teddybär und Marios Gestalt ähnelt eher einem Katzenbären (Roter Panda) als einem Waschbären.

Was super am Film gelungen ist, dass die Dialoge gut geworden sind, auch ist es schön zu sehen, dass die Zeichnungen nicht übertrieben, brutal sind oder einfach so wie Actionhelden halt gezeichnet sind, der Film ist für Kinder und Jugendliche geeignet oder so alte Ehemalige Nerds, so wie ich das mal war ein bisschen und der Film ist auch gut für Leute, die mal was Neues sehen wollen. Ich bin nicht so begeistert vom Film, weil er einfach ich weiß nicht zu kindlich war, aber er ist sehr gut umgesetzt, und ja das auch mit dem Monster, dem Bösewicht das ist auch super und auch die Idee das er die Prinzessin heiraten will, ja das ist kindlich dämlich, aber gut für den Film umgesetzt.

Auch muss ich zugeben das die Mimik die Technik die Ideen gut gelungen sind, man sieht auch was von Mario seinem Privatleben und auch Luigi kommt gut vor, der Film ist nicht übertrieben gemacht, er ist nicht irgendwie abfällig, es gibt keine ordinären Witze oder unnötigen Liebesszenen, er ist einfach nett mehr nicht finde ich, für einen Fan ist er natürilch super und gegenüber dem von 1939 der ein reiner Dreck war, ja ok nicht so arg aber auch nicht gut, ist der Film wirklich super, bin neugierig ob ein Nachfolger der dann sicher kommen wird mal irgendwann auch so super ist.

Im Film ist so viel zu sehen, was in Spielen war, alles, was man so kennt, egal ob es Sprünge sind oder sonstige Dinge, keine Ahnung wo man da anfangen soll auch ein Parcours und es ist oft was witzig oder nett umgesetzt, die Figuren sind allesamt sympathisch irgendiwe, zu kurz kommt vieles eh klar, und der Bösewicht ist einfach böse das ist auch gut gemacht, also hier haben sich die Leute wirklich was einfallen lassen. Sehr viel Action hat der Film und er ist sehr schnell gedreht, dauernd passiert was und ich muss sagen für Fans von Nintendo und Mario und Donkey Kong ist der Film einfach super und zu empfehlen, für mich ja er ist zu kindisch und zu einfach ist ern nicht so gut macht aber nichts, mal was Neues und so kann ich leider nur 78 von 100 Punkten vergeben, weil das ganze wirklich nicht mein Thema ist, wäre ich Fan muss ich sagen ist der Film ein klarer 90 er Punkte Film,
 
 


   

Antwort schreiben:


24.09.2023 19:10:21
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Vignette 2024


eKombi von Peugeot


GT Supra GT4


Rehragout Rendezvous Gewinnspiel


GLC im Test


Bausparen 2023


RS 6/7


Privat digital


DeLorean 2023 von Hyundai


Lexus LC Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2023    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple