Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Betrug per eMail durch angebliche HackerWegweiser...
Gesunde Produktverpackung bis Werbespot
Investitionen in den Menschen
Produktfotos und Packungsdesign
Termine und BookingVideo im Artikel!
Virtuelles Fotobuch
mehr...









Querverweise
NewsTicker

 
web-applicator web-applicator
Aktuelles  24.06.2015 (Archiv)

SSL und TLS am Mailserver

Wir haben die Konfiguration auf den Mailservern geändert und zentralisieren die zugehörigen Schlüssel fortan. Was das für Ihr sicheres eMail bedeutet, steht hier.

eMails sicher senden und empfangen ist ein wichtiger Faktor in der Kommunikation, deshalb unterstützen wir auch die gesicherte und verschlüsselte Übertragung zwischen unserem Server und Ihrem eMail-Programm. Zwar ist das restliche Internet 'dahinter' offen, innerhalb der Server-Domain und mit den Login-Daten am eigenen Server ist damit trotzdem Sicherheit gegeben - selbst im Internetcafe oder bei unsicheren Zugangsorten.

Um hier noch einfacher arbeiten zu können, haben wir nun ein zentrales Schlüsselpaar für alle Server eingeführt. Dieses gilt für SSL und TLS, die beiden Standards, und für alle eMail-Dienste (IMAP, POP3, SMTP). Das Zertifikat lautet auf mails.tripple.at.

Wer verschlüsselt auf die eMail-Dienste zugreift, kann das jederzeit tun. Das Zertifikat für mails.tripple.at akzeptiert man dann entweder dauerhaft nach der entsprechenden Rückfrage des eMail-Programms oder man trägt als Servernamen statt smtp/imap/pop3.tripple.at gleich mails.tripple.at ein. Die Verschlüsselung setzt man dann auf SSL (die Standardports 465, 993 und 995 werden meist automatisch gesetzt) oder nutzt die TLS-Erweiterung der 'alten' Protokolle. 'Automatisch' ist auch keine schlechte Wahl, das eMail-Programm kann auch selbst entscheiden, was gerade gut zu nutzen ist.

Insbesondere, wenn Ihr Internetzugang 'unsicher' ist (öffentliche WLAS, Urlaub, fremde Provider...), sollten Sie von sicheren Verbindungen Gebrauch machen. Nachteile ergeben sich aus verschlüsselten Verbindungen keine.

PS: Natürlich können Sie auch FTP via SSL nutzen oder eine Website mit https/SSL-Verschlüsselung anbieten. Sprechen Sie uns darauf an, wie Sie Ihre Website damit absichern können.


   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv | Portal

 
 

 

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      contator.net    |    ad-locator.net    |    imaginator.at