tripple.net   26.2.2021 08:07    |    Benutzerkonto
» tripple.net » Startseite  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Ebene darüber

Rechtliches

Auf gleicher Ebene

AGB Agentur, Web-Design
AGB Fotografie, Fotostudio
AGB Internet-Dienstleistungen
Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss
Impressum
Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Lesende. Hallo User und Lesys.
Nutzungsbedingungen
Streitschlichtungsstellen
Urheberrechte, Copyright
Wir nutzen Cookies!










 

Tripple Informationen

Übersicht | Verzeichnis
      Rechtliches
           Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Lesende. Hallo User und Lesys.


Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Lesende. Hallo User und Lesys.

Informationen darüber, wie wir gendern und warum wir das so tun. Uns ist schließlich wichtig, dass sich alle User angesprochen fühlen.

Gleich vorab: Nicht jeder hier gendert auf die gleiche Art und auch nicht jede Quelle und Zitat wird gleich aussehen. Gut so, eine Sprache muss leben und sich entwickeln können. Ganz im Gegenteil zu dem verordneten Gendern, bei dem eine Sprache 'per Gesetz und Verordnung' verändert werden soll - so funktioniert das nämlich nicht. Nie.

Frauen sind bei uns nicht 'mitgemeint'

Gut, dass die deutsche Sprache eine eigene weibliche Form hat, so kann man Frauen auch als solche ansprechen. Leider gelingt uns das bei Männern nicht so gut, die sind in der neutralen Form angesprochen und leider tatsächlich oft nur mitgemeint bzw. gemeint, obwohl man die neutrale Form annehmen könnte. Dass das Neutrum selbst klarerweise beide Geschlechter meint ist logisch, deshalb ist es ja neutral.

Und die anderen Geschlechter?

Ja, da gibt es noch welche, die sich in der traditionellen Sprache einfach gar nicht wiederfinden. Zwar gibt es einige kreative Ideen (unser favorisierter Ansatz!), wie man auch diese explizit ansprechen könnte, wirklich durchgesetzt hat sich das aber nicht. Lesbar ist ein Text so dann auch nicht, deshalb verzichten wir darauf. Sorry an die Betroffenen, hier kommen wir wirklich nicht aus dem Korsett der alten Sprache. Aber seid Euch sicher, wir meinen Euch ganz sicher auch dann mit, wenn wir eine der anderen Formen verwenden.

Und warum wollen wir nicht drüber diskutieren?

Die ewigen Hinweise auf irgendwelche angeblich diskriminierenden Formen wollen wir weder lesen noch kommentieren. Denn weder wollen wir Sprache regulieren - tun dies also auch nicht in Forum und Artikeln - noch die Aufmerksamkeit vom eigentlichen Spielfeld abziehen. Denn unsere Diskussion sollte sich um das Lösen echter Probleme der verschiedenen Geschlechter drehen. Manche Frauen verdienen zu wenig, manche Geschlechter finden kein passendes WC, manche Männer keine Frau. Ach ja, manche haben auch keinen Humor, das vermutlich größte Problem der Gesellschaft.

Wir hoffen, damit dem Ernst der Lage entsprechend ein für alle Male geklärt zu haben, dass wir Gleichstellung leben und fördern und alle Macht der Sprache einsetzen, Menschen gezielt anzusprechen, auch wenn wir Männer damit hin und wieder einfach mitgemeint hinterlassen. Ein Korsett an Regeln, die nicht aus der natürlichen Entwicklung der Sprache, also ihrem Gebrauch, kommen, lehnen wir jedenfalls ab.

Danke für das Verständnis, liebe Lesende. Insbesondere jene, die weiblich, männlich oder sächlich sind. Sogar Humorbefreite.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

 

 

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple